Auxmoney Erfahrungsbericht nach 3,5 Jahren

Disclaimer

Bitte beachte meinen Haftungsausschluss. Ich betreibe keinerlei Anlageberatung und spreche keine Empfehlungen aus. In allen Wertpapieren, ETFs, Kryptowährungen und P2P-Plattformen, über die ich berichte, bin ich selbst investiert. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Entwicklungen der Vergangenheit sind kein Indikator für zukünftige Entwicklungen! Links und Codes zu den P2P-Plattformen, sind in der Regel Affiliate-Links, bei denen du Vorteile hast und ich eine kleine Provision verdiene.

Guten Tag,

in diesem Beitrag berichte ich über meine Erfahrungen mit Auxmoney. Nun ist es mittlerweile 3 Jahre und 6 Monate her, seitdem ich auf Auxmoney begonnen habe zu investieren. Auxmoney war zudem die erste P2P-Plattform auf der ich begonnen habe zu investieren, allerdings habe ich bereits einige weitere Plattformen unter die Lupe genommen. Auxmoney fokussiert sich auf den Deutschen Markt und bleibt daher auch in Zukunft weiterhin in mein Portfolio, aber ich habe einiges geändert.

Was hat sich bisher bei Auxmoney getan?

Optisch betrachtet hat sich die Webseite überhaupt nicht verändert und wirkt verglichen zu anderen Plattformen doch etwas in die Jahre gekommen, aber mich stört es keinesfalls. Ansonsten kann ich den Wegfall der Score-Klasse X erwähnen. Das Unternehmen hat sich dazu entschieden, die Score-Klasse X aus dem Marktplatz zu entfernen. Das liegt wahrscheinlich am geringen Interesse an der Klasse, meistens liefen die Kreditanfragen ohne große Finanzierung einfach aus und blieben somit auf der Strecke. Nichtsdestotrotz wächst Auxmoney stark weiter. Am 8. August 2018 hat Auxmoney laut ihrem Presseartikel die 1 Milliarden Marke durchbrochen, seit der Gründung hat das Unternehmen Kreditvolumen von insgesamt 1 Millarde Euro ausgezahlt. Damit ist Auxmoney einer der führenden Kreditmarktplätze in Europa.

 

Zahlen und Fakten meines Portfolios

Wichtig anzumerken ist, dass ich weiterhin manuell in Kredite investiere. Das heißt, ich schaue mir den Marktplatz an und wähle nach meinen Kriterien Kredite aus. Genauer gesagt, schaue ich ungefähr einmal im Monat in Auxmoney rein und investiere. Der Zeitaufwand fällt damit sehr gering für mich aus.

Nun zu meinen Portfolio:
Rendite: 16,32%
Anzahl der Kredite: 244
Bisherige Rückzahlungen: 3813€

Im Vergleich zum vorigen Beitrag hat sich die Rendite ein wenig nach unten korrigiert. Im vorigen Blogeintrag belief sich die Rendite auf 25,16%, aber mit der Korrektur habe ich gerechnet. Daher ist das für mich nicht überraschend. Die Rückzahlungen übersteigen bereits meine Gesamteinzahlungen für das Portfolio, das heißt das ich mit Auxmoney aufjedenfall im grünen Bereich liege 😀
Von den 244 Krediten sind 19 in Inkasso und von denen wurden 5 von Auxmoney verkauft.

 

Zukunftsausblick und derzeitige Strategie

Das Portfolio läuft derzeit ganz gut und ich werde in Zukunft weiterhin die Rückflüsse reinvestieren, aber ich werde wahrscheinlich die Investitionssumme nicht mehr weiter erhöhen. Ich habe parallel noch Investitionen bei anderen Kreditplattformen am laufen und experimentiere auch dort. Wichtig ist, dass man nicht alle Eier in einen Korb hat und daher werde ich keine größeren Einzahlungen in Auxmoney weiter tätigen. Ich werde im Laufe der Zeit auch über meine Erfahrungen mit den anderen Plattformen berichten. Über Auxmoney werde ich gelegentlich weiterhin berichten, falls es irgendwelche große Neuigkeiten gibt oder falls ich meine Vorgehensweise schlagartig ändere. Bis dann!

 

Weitere Auxmoney Erfahrungsberichte

Auxmoney Erfahrung nach zwei Jahren

Auxmoney Erfahrung nach zwei Jahren und 6 Monaten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.